0-Fehler-Strategie

Die Kaltwalzindustrie hat sich in den vergangenen Jahrzehnten zu einer modernen Zulieferbranche entwickelt. Präzise geometrische und werkstofftechnische Eigenschaften werden in beherrschten Produktionsprozessen eingestellt, so dass Zuverlässigkeit und Prozessfähigkeit bei den Kunden Anerkennung finden. Der technologische Stand der Branche und die qualitative Weiterentwicklung des Vormaterials aus modernen Stahlwerken gewährleisten eine hohe Erzeug-nisqualität und Reproduzierbarkeit.
Durch kontinuierliche Prozessverbesserungen in der Kaltwalzindustrie sowie den vorgelagerten Stahlherstellungsprozessen konnten Fehler auf ein Minimum re-duziert werden. 100% fehlerfreie Produkte sind bei Betrachtung der gesamten Prozesskette jedoch nach wie vor nicht sicherzustellen. Ziel dieses Beitrags ist, Ursachen, Vermeidungs- und Entdeckungsmöglichkeiten von Restfehlern aufzuzeigen und auf das Vorhandensein dieses Risikos bei Stahl-Halbzeugen, wie Bandstahl und Kaltband hinzuweisen.

dlpdf 0 - Fehler Strategie deutsche Version

 

Zero-defect-strategie

The cold rolling industry has developed over the past few decades into a modern supply sector. Precise geometrical and material properties are set in controlled production processes, and customers appreciate the resulting reliability and process capability. The technological state of the sector and the continuing quality development of the raw material from modern steel plants ensure a high product quality and reproducibility.
Due to continuous process improvements in the cold rolling industry and the upstream steel production processes, it has been possible to reduce defects to a minimum. However 100% defect-free products cannot be guaranteed when considering the entire process chain. The aim of this brochure is to explain the causes and possibilities for avoiding and detecting residual defects. Moreover it points out the existence of the residual risk of defects in semifinished products of steel such as cold rolled steel strip.

dlpdf 0 - Fehler Strategie englische Version

     

EU-Richtlinie 2010/75

Durchführungsbeschluss der Kommission vom 10. Februar 2012 mit Leitlinien für die Erhebung von Daten sowie für die Ausarbeitung der BVT-Merkblätter und die entsprechenden Qualitätssicherungsmaßnahmen gemäß der Richtlinie 2010/75/EU des Europäischen Parlaments und des Rates über Industrieemissionen. (Bekanntgegeben unter Aktenzeichen C(2012) 613)

dlpdf EU-Richtlinie 2010/75 Durchführungsbeschluss

 

Standsicherheit von Coils

Die Fachvereinigung Kaltwalzwerke e.V. hat in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Stahl der RWTH Aachen eine Studie durchgeführt. Das Ziel der Studie “Untersuchung zur Standsicherheit von Bandstahlringen mit waagerechter Achse unter Berücksichtigung der heute üblichen Lagerhallenuntergründe“ war, das Verhältnis von Bandstahlringbreite zu Bandstahlringaußendurchmesser bei waagerechter Achse so zu bestimmen, dass die Standsicherheit dieser Ringe, in Abhängigkeit des Lagerhallenuntergrunds, gewährleistet ist.

dlpdf Zusammenfassung Standsicherheit für Coils